Mittwoch, 30. November 2016

Eine kleine Anmerkung ...

 
 
Der namhafte Journalist Paul Lendvai hat in der Dienstagsausgabe (29. November 2016) des Standard unter dem Titel „Gefährdeter Ruf“ einen Kommentar zur anstehenden (neuerlichen) Bundespräsidentenstichwahl geschrieben.
 
Im Hinblick auf die Wahl diesen Sonntag möchte ich einen Satz von Herrn Lendvai aus besagtem Kommentar zitieren: ... „Die Wahl eines deutschnationalen Burschenschafters mit brandgefährlichen außen- und regionalpolitischen Ideen wäre, (…), „ein Dammbruch“. Deshalb ist die Wahl Van der Bellens die einzige Option für verantwortungsbewusste Staatsbürger.“
 
Ich will diesen Satz jetzt so unkommentiert stehen lassen, jeder soll daraus seine eigenen Schlüsse ziehen.
 
Mich selbst bestärkt es in der Meinung, dass man Andersdenkende, Minderheiten, (…) nicht ausschließen darf, denn wohin das führt, hat uns die Geschichte schon einmal gezeigt. Daher wählt bitte kommenden Sonntag mit Bedacht und nicht mit der Einstellung „denen da oben“ eins auszuwischen! Brexit und Trump in einem einzigen Jahr reichen eigentlich, oder?
 
Danke für eure Aufmerksamkeit!
 
PS: Den Kommentar von Paul Lendvai in ganzer Länge könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen